Zurück

Julian Staudinger startet gut in die neue Saison!

Der Saisonstart für Julian hat bekannter weise, wegen seines Auslandsaufenthalts, ersten Mitte Dezember begonnen. Um so intensiver wurde die schneebedingt raren Trainingsmöglichkeiten genutzt. Die Umstellung auf die FIS-CIT RTL-Ski (Radius 35m) hat dabei Priorität und zeigt im Training schon Fortschritte.

Die Rennsaison hat für Julian mit einem 7. und 5. Platz bei den ARS Slaloms in Lackenhof gut begonnen. Leider wurde nicht auf der von ihm mehr geliebten, schwereren Distelpiste gefahren. Aufgrund der Teilnahme von Tirolern, Salzburgern und Fahrern des TZW war es ein guter Anfang. Beim Landescup-RTL am Annaberg entspricht mit der 4. besten Zeit leider bei weiten nicht den Trainingsleistungen. Mario Stoiber ist an diesem Tag am mutigsten gefahren und hat zurecht gewonnen.

 

Julian Staudinger

Julian beim intensiven Slalom Training

Nachdem wir in der Vorwoche leider keinen Städte-FIS Startplatz erhalten haben, war es dieses Wochenende in Turnau soweit. Julian konnte am 1.SL Tag mit Platz 35 von 116 Gestarteten FIS-Punkte anschreiben, was für zukünftige Startnummern ganz wichtig ist. Startnummer 111 macht nämlich weder von der Piste noch aufgrund der Wartezeit Spaß 😊. Beim 2.SL war die Motivation daher groß. Leider hat die in Auflösung befindlichen Piste mit Startnummer 116 dazu beigetragen, das es zum 1.Einfädler der Saison, gerade bei einem Rennen, kam.

Wir arbeiten jedenfalls nächsten Renneinsätze entgegen. Wo das sein wird, hängt weniger von unserem Willen als vom Wohlwollen des Landesskiverbandes ab. Wenn ich das mit den Skirennen einmal nicht mehr mache, schreibe ich ein Buch darüber 😊.

Liebe Grüße

Gerhard

Zurück